Sie sind: Startseite Verein Jahresausstellungen Brauchtumsveranstaltung 2005

Montag, 21.01.2019
Wir haben 50 Gäste online

17. Brauchtumsveranstaltung am 27. und 28. August 2005

Die Sonne strahlte wieder zur Brauchtumsveranstaltung auf dem Baiersröderhof!

Schätzungsweise 14.000 Besucher durften die Aktiven der Interessengemeinschaft Historische Landmaschinen aus Nidderau auf dem Baiersröderhof an beiden Tagen begrüßen. Kein Regen am Samstag und am Sonntag sogar strahlender Sonnenschein, übertraf die Wettererwartungen in diesem Sommer. Die diesjährige Veranstaltung bot eine weitere Vergrößerung der Präsentation historischer Landtechnik, Handwerk und Brauchtum.

 Vom Sägen der Holzstämme bis zum Beschlagen von Wagenrädern und von der Arbeit einer Seilerin, eines Rechenmachers, eines Korbflechters, bis zur Ausstellung von über 100 historischen (1900) Haushaltsgeräten reichte das Angebot. Das Arbeiten mit Tieren wurde vielfältig präsentiert. Feldarbeiten mit Pferden und Kühen, das Hüten und Scheren von Schafen und für die Kinder der Streichelzoo zum Anfassen sind ein Auszug hiervon. Die Zahl der Stände von Modellbauern hat sich beträchtlich erhöht. So wurden ganze Bauernhöfe, Dreschmaschinen oder Ernteeinsätze mit beweglichen Maschinen im Modell dargestellt und vorgeführt. Das Angebot an Speisen und Getränken war natürlich darauf abgestimmt. Viele kleine Stände mit Schmand, Mattekartoffeln bis zum frisch gepressten Apfelwein bescherten ein Angebot weit weg von Hamburger und Pommes. Traditionell war die Ausstellung an Traktoren gut bestückt. Hier wurde dieses Jahr der Schwerpunkt auf UNIMOG-Fahrzeug gesetzt. So waren ca. 450 Traktoren, mehr als 60 UNIMOG-Fahrzeuge und eine Vielzahl von Stationärmotoren zu sehen.  Die Ausstellung und die Vorführungen wurden von einem durchgängigen Rahmenprogramm mit Volkstanzvorführungen und verschiedenen Musikgruppen begleitet. Für die Kinder war anstatt Hüpfburg der Strohspielplatz angesagt. Rundfahrten mit Kutschen, von Traktoren gezogenen Wagen und mit Dampftraktornachbauten begeisterten die Kleinen.

Am Samstagabend bot die Rock-Pop-Formation inXtreme (www.inXtreme.de) eine tolles Musikprogramm vor mehreren hundert Gästen. Der Besucherhöhepunkt wurde am Sonntagmittag gegen 13.00 Uhr erreicht, als alle 1500 ausgewiesenen Parkplätze und unzählige sonstigen Flächen zugeparkt waren. Zu dieser Zeit sprachen auch die zahlreich erschienenen öffentlichen Vertreter Grußworte zu den Besuchern. Neben den beiden Bürgermeistern Göllner aus Hammersbach und Schultheiß aus Nidderau, konnte man den Bundestagsabgeordneten Sascha Raabe, den OB der Stadt Offenbach Grandtke, seinen Bruder als Hauptgeschäftsführer der DLG, Herrn Helmut Weider in Vertretung des Landrats und andere hören. Gegen 17.00 Uhr machten sich dann Aussteller und Besucher wieder heimwärts und freuen sich auf die nächste Veranstaltung der IGHL im Jahre 2006.

weitere Bilder der Ausstellung