Sie sind: Startseite Verein Jahresausstellungen Brauchtumsveranstaltung 2008

Sonntag, 26.05.2019
Wir haben 45 Gäste online

20. Brauchtumsveranstaltung  am 23. und 24. August 2008

Mehr als 500 Aussteller und über 14.000 Besucher

Viel Kopfzerbrechen und schlaflose Nächte verursachte die Wetterentwicklung am Freitag den Akteuren und Vorstandsmitgliedern der IGHL e.V. Regnete es doch in der Nacht von Freitag auf Samstag kräftig und der Parkplatz auf den Ackerflächen schien am Samstagmorgen nicht mehr nutzbar. Ein Notfallplan wurde beschlossen.

 Doch es kam alles anders. Am Samstag war das Wetter zwar durchwachsen, aber starke Regenfälle blieben aus und am Sonntag strahlte die Sonne wie eigentlich immer bei der jährlichen Brauchtumsveranstaltung auf dem Baiersröderhof. Es war die 20. Veranstaltung der IGHL und die IGHLer hatten den Anspruch die bereits gelungenen Vorjahresveranstaltungen zu toppen. Als besonderes Highlight wurde das  Dampfpfluggespann Heuke aus dem Jahr 1928 des Agrarbildungszentrum Landshut-Schönbrunn im Einsatz gezeigt. Mehr als 8000 Euro wendete der Verein auf um dieses faszinierende Schauspiel zu bieten. Nach dem Anheizen wurden die beiden jeweils 23 Tonnen schweren Dampflokomobile am Samstag- und am Sonntagmorgen mit einem Besucherkorso ins Feld gefahren um dort ihre Pflugleistungen zu demonstrieren. Mit einem langsamen aber unaufhaltsamen Rollen bahnten sich die Lokomobile dampfend, zischend und pfeifend den Weg. Die beiden jeweils 3,6m hohen, 2,5m breiten und 8m langen Dampftraktoren betreiben, verbunden über ein 3cm dickes Stahlseil, einen 5 Tonnen schweren Pflugschlitten der bis zu 500m breite Felder bearbeiten kann.

Darüber hinaus fand sich eine hohe Zahl verschiedener Maschinen und Geräte zu der Ausstellung ein. Über 500 Oldtimertraktoren aller namhafter Hersteller und Baureihen wurden präsentiert.  Mehr als 100 Vorführungen waren parallel zu sehen. Dies von Stationärmotoren, Stromaggregaten, Schleifmaschinen, Getreidemühlen, Holzsägen, Dreschmaschinen bis zu handwerklichen Arbeiten einer Seilerin, eines Korbflechters, Schmied´s und anderer Handwerkstechniken. Die traditionellen Hütevorführungen und das Schafe scheren war natürlich wieder mit von der Partie. Bei herrlichem Sonnenschein genossen tausende Besucher am Sonntagmittag das reichhaltige kulinarische Angebot vom Schmand bis zu Ochs am Spieß. 

Verschiedene Volkstanzgruppen und das Blasorchester Nidderau setzten den passenden musikalischen und kulturellen Rahmen. Am Samstagabend feierten und tanzten die Aussteller, Sammler und dagebliebenen Besucher mit der Country-Band Louisiana aus Bensheim bis nach Mitternacht. Am Sonntag um 11.00 Uhr fanden sich die beiden Bürgermeister aus Nidderau und Hammersbach und weitere Politprominenz ein. Die Ausstellung findet schließlich in der Hammersbach Gemarkung statt, so dass der Bürgermeister Michael Göllner hier das Wort führte. Nicht nachstehen musste der Nidderauer Bürgermeister Gerhard Schultheiß. Schließlich ist die IGHL ein Nidderauer Verein. Georg Scheuerle begrüßte im Namen der Domänenpächter die Besucher und versicherte, dass die IGHL-er auch zukünftig ihre Ausstellung auf dem herrlichen Areal des Baiersröderhofes durchführen dürfen. Auch der HR lies sich die Gelegenheit nicht nehmen und war an beiden Tagen mit einem Filmteam präsent. Am Sonntagabend waren alle zufrieden. Der Vereinsvorsitzende Georg H. Brodt und seine Mitstreiter konnten aufatmen. Es war wieder geschafft und für alle ein voller Erfolg.

weitere Bilder der Ausstellung